Das Personalgespräch

Planen Sie genügend Zeit ein! Unser Vorschlag: kalkulieren Sie etwa 60 Minuten. Der genaue Zeitbedarf hängt von der "Gesprächigkeit" des Mitarbeiters ab, von der Vielfältigkeit seiner Erfahrungen und Tätigkeiten und davon, ob der blaue Teil in das Gespräch mit einbezogen wird, oder ob der Mitarbeiter dies ablehnt.

Ein praktischer Tipp: fertigen Sie einige Kopien der Formulare des roten Teils an, da sich im Gespräch herausstellen kann, dass Sie zusätzlichen Platz für Ihre Aufzeichnungen benötigen. 

Der Gesprächseinstieg 

Für viele Ihrer Gesprächspartner mag dies das erste Personalgespräch sei, bei dem es nicht nur um die Planung des nächsten Arbeitseinsatzes oder um eine Beurteilung ihrer Leistungen und ihres Arbeitsverhaltens geht, sondern um so persönliche Themen wie "Interessen", "Talente" und "(Lebens-)Ziele".

Der Mitarbeiter wird also möglicherweise skeptisch oder gar ängstlich in das Gespräch gehen und sehr aufmerksam registrieren, welche "Ansprache" ihn empfängt.Versuchen Sie, durch etwas "Small Talk" das Eis zu brechen. Erläutern Sie dann noch mal das Ziel dieses Gespräches: die konkrete Vereinbarung von Maßnahmen, die der beruflichen Entwicklung des Mitarbeiters zu Gute kommen unter Berücksichtigung seiner Interessen und Stärken.